Wie werden Segler in die Luft befördert?

Früher wurden Segler mit einem Hochstartgummie in die Luft befördert, oder per Seilwinde. Am Hang werden Segler gerne auf eine Sicherhitshöge per Gummie geflischt. Heute werden Segler am Platz fast ausschließlich per F-Schlepp in die Lüfte gebracht.

F-Schlepp im Modellflug

Für den Schleppflug werden die beiden Maschinen mit einem Seil verbunden. Bei der Motormaschine wird das Seil mit einer Schlaufe auf dem Rumpfrücken hinter der Tragfläche befestigt. Der Segler nimmt das andere Ende des Schleppseils meist ebenfalls mit einer Schlaufe in der Rumpfspitze oder Rumpfseite des Modells auf. Beide Enden können ferngesteuert ausgeklinkt werden. Wenn alles nach Plan läuft klinkt der Segler aus und die Schleppmaschiene kommt mit dem Seil weider runter.

Aktuelles Schleppflugvideo

Link zu Youtube in höherer Auflösung

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren